Donnerstag, 12. Dezember 2013

Meine 12 von 12 im Dezember

Heute ist für mich ein besonderer Tag - vor einem Jahr, am 12.12.2012 kam nämlich morgens um 9.02 Uhr das jüngste Freudenkind auf die Welt - und hat damit für ein tolles Geburtstagsdatum gesorgt.

Heute haben wir natürlich gefeiert, Ständchen gesungen und ein paar kleine Päckchen ausgepackt. Und meine Gedanken sind immer mal wieder zu dem wunderbaren Tag vor einem Jahr gewandert ... Das schönste Spielzeug aber war die Geburtstagskerzenraupe (natürlich ohne brennende Kerzen).


Dank der Oma-ist -da-Kinderbetreuung war heute ein nähtechnisch produktiver Tag. Es hat diese Woche zwar nicht mal zu einem Loop gereicht, aber heute immerhin
zu einem Band für meine Kamera. Tadaa! Und ab damit zu RUMS!


Und weiter geht´s: Winzig kleine Lederpuschen nach dem Ebook von Klimperklein zuschneiden. Sie sind ein Geschenk der Eltern für die Erzieherin des mittleren Freudenkinds. Deren neuer Erdenbürger kam fast 10 Wochen zu früh und da habe ich eine (sehr) kleine Größe gewählt. Regenbogen auf Schuhgröße 15 zu applizieren ist mir auf die Dauer aber definitiv zu fummelig - aber ... die Kindergartengruppe heißt eben ... genau, daher ein Regenbogen.


Meine Fummelei hat sich gelohnt und ich bin wie immer ganz entzückt, wenn ich wieder ein paar Puschen fertig genäht habe. Und gleich wandern sie zum Kindergarten, damit sie vor Weihnachten auch noch verschenkt werden können. Dank Omaservice darf ich heute ausnahmsweise mal zu Hause bleiben!


Der Paketmann kommt und bringt mir etwas ganz Wunderbares. Bei paulapü hatte ich einen Gutschein für ihren Shop gewonnen und mir dieses herrliche Tablett ausgesucht. Und jetzt ist es da und wird gleich in Beschlag genommen, freu!



Der nächste Paketdienst bringt Post vom Christkind. Das stelle ich ganz schnell weg - aber freuen darf ich mich ja schon mal!


Und wegen des Paketinhalts ist ganz dringend aufräumen in meiner Nähecke angesagt. Und dabei finde ich eine echte kleine Kostbarkeit: Der Freudenkind-Mann hat vor einer Weile eine alte Blechdose mit Nähsachen angebracht, die mal seiner Oma gehört hat. Lange hatte da niemand mehr reingeschaut und als ich die Dose heute sichte, entdecke ich diesen Zettel - was für eine anrührende Liebesbotschaft - sicher schlummert sie seit 40 Jahren wohlgehütet in dieser Nähzeugdose ... Und sie wird weiter gut aufbewahrt werden!



Eher praktisch ging es weiter: Letzte Aufräumarbeiten an dem endlich erstandenen und aufgebauten Schrank (Nr. 1) für die Jerseystoffe - yeah!!! Stolz, glücklich - ich finde alles! Hoffentlich bleibt´s so - zumindest die Voraussetzungen dafür sind günstig!


In der Advents- und Winterzeit verfügt unser kleines Städtchen erstaunlicherweise über eine Eisbahn - sehr zur Freude der beiden älteren Freudenkinder. Die 10-er Karte ist also gut angelegt.




Mandarinen für ein bisschen Deko geschnitten und ab damit auf die Heizung zum Trocknen. Das duftet so wunderbar!






Die Sonne geht im Winter definitiv früher ins Bett als wir - also leider nichts mit romantischem Abschlussbild.


Zwar nicht romantisch, aber sehr lecker. Hier ein Teil unseres Abendessens - die Kartoffeln kochen schon. Und wir haben tatsächlich alle Würstchen gegessen - das mittlere Freudenkind pflegt an solchen Abenden sowieso nur Würstchen zu essen mit den Worten "das sind meine Würstchenlieblings; danke, dass du mir Wielerne mitgebracht hast". Und mit diesem Wienerle-Dank geht dieser für mich ganz besondere 12 von 12 zu Ende!



Ich schwelge jetzt noch ein wenig in den wunderbaren Erinnerungen an den 12. von letztem Jahr ...

Und wie immer: Mehr 12 von 12 gibt es hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo, schön, dass du meinen Blog besuchst! Ich freue mich über jeden Kommentar!