Montag, 10. März 2014

Ein neues Neon-Shirt, ein altes Lieblingskleid und der Zolli in Basel

Bei dem herrlichen Sonnenschein gestern haben wir einen Ausflug gemacht, auf den unsere Kinder schon lange gewartet haben: Wir waren im Zoo in Basel, von den Baslern liebevoll "Zolli" genannt.

Mit dabei war das neue Neon-Shirt nach dem Raglanschnitt von Klimperklein und ein altes Lieblingskleid nach dem Schnitt Sunje von Frau Liebstes (das nur noch über einer Hose getragen werden kann, so ist das mittlere Freudenkind gewachsen).

Das Raglanshirt habe ich in Gr. 134 genäht und es passt perfekt. Ich habe nur an den Ausschnitt ein kleines Bündchen genäht, da es sonst zu halsfern gewesen wäre. Weil es aber "etwas langweilig" (O-Ton großes Freudenkind) war, habe ich Sterne aus Flex-Folie ausgeschnitten (ja, ohne Plotter geht das auch ;-)), auf Sweat gebügelt und aufgenäht. Und meine Cover ist vom Nähpark zurück und läuft wie geschmiert - daher die roten Covernähte! Ich hatte ja zu Weihnachten die Janome Cover Pro 1000 CPX bekommen und von Anfang an war ich nicht zufrieden - in Foren gelesen, dran rumgedreht, alles versucht, die Ergebnisse immer schlechter. Und jetzt die Lösung! So einfach wie überraschend:


Laut Auskunft des Nähmaschinentechnikers darf man die Stichlänge nicht
unter 3 stellen, da die Schlaufen der Oberfäden sonst zu klein sind und der Greiferfaden nicht durchrutscht - daher die Fehlstiche (an dicken Stellen natürlich erst recht). Jetzt nähe ich mit der empfohlenen Einstellung und Stichlänge 3 bzw. etwas mehr und was soll ich sagen: Perfektes Ergebnis!  da wird in Zukunft noch mehr gecovert!


Hinten drauf hat das Shirt ein Fahrrad (ja, auch mit der Hand ausgeschnitten) bekommen, wieder auf dünnen Sweat aufgebügelt und aufgenäht. Jetzt ist das Shirt ein Lieblingsteil und "so cool"!


Ein paar Fotos habe ich aber auch von den Tieren gemacht: Die Flamingos waren von der Sonne genauso begeistert wie wir.


Das Licht war traumhaft schön und Tiere wie Besucher waren einfach in froher Frühlingsstimmung.


Die Elefanten haben es gerade besonders eng, denn sie bekommen ein neues Gehege gebaut.


Uah - noch eine aufregende Begegnung zum Schluss: Wir konnten nur durch eine Scheibe getrennt ganz nah und lange ein Krokodil bestaunen. Und trotz Scheibe war es ein bisschen unheimlich ...


Das Krokodil bleibt hier, das Shirt darf zu made4boys und Kiddiekram.

Seid herzlich gegrüßt!

Kommentare:

  1. Das Shirt von deinem großen Jungen ist echt schön! - Könnte evtl. auch für meinen großen Zwerg cool genug sein ;)
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen netten Kommentar! Ja, cool muss es eben sein ;-) - aber solange das noch mit ein bisschen Neon-Flexfolie zu machen ist - gerne! Ansonsten ist das Shirt wirklich schnell genäht und der Schnitt hat eine gute Passform. Viele Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen

Hallo, schön, dass du meinen Blog besuchst! Ich freue mich über jeden Kommentar!