Mittwoch, 12. März 2014

Freudenkinds 12 von 12 im März

Gerne bin ich wieder bei 12 von 12 dabei - hier die Impressionen unseres Tages:

Wunderbares Frühlingswetter - die Weide gegenüber ziert schon ein zartes Grün und der Himmel ist strahlendblau!


Hallo Kumpels! Maus und Elefant begleiten die beiden Großen in den Schlaf und der Lego-Sheriff weckt das große Freudenkind jeden Morgen pünktlich auf. Natürlich nicht erst um 8.00 Uhr, sondern viel früher ...



Na, wann kommt er denn? Das jüngste Freudenkind hält noch im Schlafanzug nach dem Hund von gegenüber Aussschau,
um mir dann freudenstrahlend "wauwau" mitzuteilen. Und heute, am 12., ist ja auch wieder ein besonderers Tag, denn sie wird 15 Monate.



Ich halte Ausschau nach dem Spülmaschinenkundendienst. Der kommt zum Glück recht früh und jetzt hoffen wir, dass die Maschine brav weiter ihren Dienst versieht. Oh, das liegt sicher an der Linse, dass die Maschine so dreckig aussieht - öhm, hüstel ...


Unterwäsche ist bei den Großen knapp geworden. Also sorge ich für Nachschub - gerne!


Das jüngste Freudenkind spielt zum Glück zufrieden, so dass ich mich weiter mit schönen Stoffdingen beschäftigen kann.


Und da ist es auch schon fertig, das verkehrssichere Unterwäsche-Set!


Und weil es heute besonders gut flutscht, ist die Jüngste jetzt auch noch zu meinem Glück eingeschlafen und ich kann weiterwerkeln! Eine Frühlings-Lou für mein Patenkind in Gr. 104 zugeschnitten und schon angefangen zu nähen.


Dann zum Kindergarten und dort auch den Großen aufgegabelt. Nach Mittagessen draußen jetzt noch die Hausaufgaben in der Sonne - da rechnet es sich gleich noch besser!


Das mittlere Freudenkind arbeitet auch noch etwas und darf dazu die Stifte aus dem Federmäppchen benutzen - da macht das Freundebuch ausfüllen bzw. ausmalen noch mehr Spaß!


Dann bringen wir die Mittlere zu einer Freundin, holen ein Paket bei der Post ab, kaufen kurz ein und essen natürlich ein Eis. Da ich aber - Achtung, taddaaa, jetzt kommt es - kein Handy besitze, geschweige denn ein Smartphone, gibt es davon keine Bilder. 

Zuhause angekommen, falten der Große und ich, während die Jüngste sich im Apfelmus-Löffeln versucht und danach den Rest mit Papierschnipseln vermischt. Wir sind beide im Origami-Fieber und ich habe wieder mal im Netz nach einfacheren, aber doch wirkungsvollen Faltsachen gesucht. Dabei bin ich auf diesen Kranich-Ring gestoßen - und hier ist unser Gemeinschaftsergebnis:


Nachdem alle wieder eingetrudelt sind, gibt es dicke Pizza"brote" und viele Runden Reden beim gemeinsamen Abendessen und dann geht es ab ins Bett.



Mehr 12 von 12 gibt es bei Frau Kännchen.

Und morgen ist RUMStag und ich bin dabei - ich freue mich!
Seid herzlich gegrüßt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo, schön, dass du meinen Blog besuchst! Ich freue mich über jeden Kommentar!