Dienstag, 16. September 2014

Urlaubsfreuden mit Frida 2.0


Ich habe schon ewig nicht mehr gebloggt, dabei lagern hier so viele auf Fotos gebannte Nähschätze auf dem Rechner. Ich mache es kurz und fange einfach wieder an ;-)

Auch wenn der Sommer hier im Süden etwas regnerisch und kühl war, gab es doch auch warme Tage. Und einen solchen haben wir genutzt, um ein Freilandmuseum im Urlaub zu besuchen. Wir waren schon einige Male in Bad Windsheim in der Nähe von Rothenburg o.d.T. und sind jedes Jahr aufs Neue begeistert von der Weitläufigkeit des Geländes und der liebevollen Gestaltung der Häuser.

Die wunderschöne Kulisse habe ich genutzt, um die neuen Fridas der beiden Großen im Bild festzuhalten.



Der Älteste hat eine Frida aus der abgelegten Jeans des Freudenkind-Mannes bekommen.
Hat in Gr. 134 noch gerade so gereicht und das Upcycling ist super gelungen. Das Tolle an solchen Projekten finde ich ja auch, dass Taschen & Co. weiter verwendet werden können und so ein toller Look entsteht.


Das mittlere Freudenkind hat eine Frida aus einem tollen Bettwäschestoff von Sm*f*lk, den ich im Sale ergattert habe, bekommen. I love it!
Jetzt folgt eine kleine Bilderflut - seht einfach selbst!








Und die beiden Fridas 2.0 wandern jetzt zum (von mir lange vernachlässigten) Creadienstag.

Kommentare:

  1. ...so schöne Hosen...der Smafolkstoff ist ja ein richtiges Schätzchen...herzlich, radattel

    AntwortenLöschen

Hallo, schön, dass du meinen Blog besuchst! Ich freue mich über jeden Kommentar!